Mitteilungen‎ > ‎

Aktivitäten

Schulpartnerschaft Rabin Highschool/Eilat – Lessingymnasium/Berlin

 erfolgreich  gestartet

Nach einer aufregenden und interessanten Woche in Eilat kamen gestern die 15 Schülerinnen und Schüler und Lehrer des Lessinggymnasiums wieder in Berlin -Tegel  an. Die Schüler sind begeistert und voller positiver Erinnerungen und freuen sich schon auf den Gegenbesuch ihrer israelischen Freunde in Berlin im August. Die Schüler besuchten die Rabin Highschool  auf den Hügeln Eilats mit einem grandiosen Blick auf das Rote Meer. Sie wohnten eine Woche lang bei ihren israelischen Gastschülern, besuchten die Schule, die Wüste und Jerusalem. Sie lernten vor allem das Leben  der 1094 israelischen Schüler  und ca. 100 LehrerInnen kennen  und was es bedeutet, in Israel Abitur zu machen. Mit gemeinsamen Projekten zu den Themen Wasser und Wüste, Wald und Klimaschutz und den frischen Kontakten zwischen den Schülern wird die Schulpartnerschaft weiterentwickelt und mit dem Gegenbesuch der Israelis  im August einen neuen Höhepunkt erleben. Die Vorbereitungen laufen schon.

Unterstützt und gefördert wird dieses Partnerprojekt von der David-Ben-Gurion-Stiftung in Deutschland, dem Freundeskreis der David-Ben-Gurion-Stiftung Berlin sowie dem Koordinierungsrat deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus e.V.

“Gemeinsames Ziel der Förderer  ist es, im Rahmen dieser Partnerschaft zur besseren Verständigung beizutragen und somit in Deutschland dem  Antisemitismus entgegen zu wirken, bzw. dafür Sorge zu tragen, dass er gar nicht erst entstehen kann. Unser gemeinsames Engagement soll den jungen Menschen  dabei helfen, sich mit Respekt, Toleranz und im gegenseitigen Verständnis zu begegnen und ihnen somit einen nachhaltigen Eindruck für ihr weiteres Leben vermitteln.“ Christian Zimmermann, Geschäftsführer des Koordinierungsrates.

                          

                           Lehrer und Schüler des LessingGymnasiums wieder in Tegel gelandet

                Für die weiterhin erfolgreiche Arbeit bittet  die Ben-Gurion-Stiftung um  Spenden

Comments